Logo – Sächsische Bläserphilharmonie
Mo Di Mi Do Fr Sa So
1 2 3 4 5
6 7 8 9 10 11 12
13 14 15 16 17 18 19
20 21 22 23 24 25 26
27 28 29 30
Logo – Deutsche Bläserakademie

Anrechtsreihe Schkeuditz

KLASSIK HORIZONTE SCHKEUDITZ - Nur Fliegen ist schöner!
Starten Sie mit uns durch! Denn ab dieser Spielzeit fliegen wir Sie ab Schkeuditz direkt von einem Klangerlebnis zum nächsten. Starthilfe erhalten wir von der „Bodencrew“ der Stadt Schkeuditz und den Stadtwerken Schkeuditz.

Konzert-Programme der Spielzeit 2022/2023

1. ANRECHTSKONZERT: Fr, 14. Oktober 2022, 19:30 Uhr
»LA VALSE«

Leitung: Chefdirigent Peter Sommerer

Im Zentrum der ersten Anrechtskonzerte der Spielzeit 2022/23 stehen Programmauszüge aus der
neuen CD „La Valse“, die die erste Einspielung unter dem neuen Chefdirigenten Peter Sommerer ist.
  • Maurice Ravel - „La Valse“
  • Adolphe Adam - „Si j‘étais roi“
  • Gabriel Fauré - „Pavane“
  • Jacques Offenbach - Ouvertüre zu „Orpheus in der Unterwelt”
Freuen Sie sich auf abwechslungsreiche Werke des französischen Repertoires live im Anrecht und zum immer wieder Anhören auf CD!

2. ANRECHTSKONZERT: Fr, 09. Dezember 2022, 19:30 Uhr
»SWINGING CHRISTMAS«

Dirigent: Peter Sommerer I Gesang: Roger Pabst

Im Weihnachtsanrecht serviert die Sächsische Bläserphilharmonie musikalisch heiße Schokolade, vorzugsweiße mit dahinschmelzenden Marshmallow-Akkorden, fröhlich klirrenden Winterlandschaften und einem wohlig warmen Pullover, gestrickt aus den bekanntesten Melodienamerikanischer Wohlfühlmusikwolle. Als elegant charmanter Conférencier und Sänger empfängt Sie Roger Pabst, deutschlandweit bekannt als Musicaldarsteller und Interpret der Sinatra-Ära.

3. ANRECHTSKONZERT: Fr, 17. März 2023, 19:30 Uhr
»FREIHEIT«

Dirigent & Moderator: Peter Sommerer
 
Dieses Konzertprogramm setzt sich musikalisch mit den verschiedenen Facetten des Themas „Freiheit“ auseinander. Der bis zuletzt gutgläubige Egmont, der für seine Überzeugungen sein Leben lassen muss, Johann Sebastian Bach, dessen „Präludium und Fuge“ einen Kosmos der Freiheit innerhalb der Form kreiert und auch die „Vocalise“ von Sergej Rachmaninoff, die mit ihrer Melodie ausdrückt, was mit Worten nicht gesagt werden kann und somit von Ausführenden und Publikum „frei“ für sich erlebt werden kann. Höhepunkt des Konzertes wird die 1. Sinfonie von Dmitri Schostakowitsch sein. Wie kaum ein anderer Komponist wurde er später zum Symbol eines vom System gezwungenen und gleichzeitig „dagegenan-komponierenden“ Künstlers.

4. ANRECHTSKONZERT: Fr, 26. Mai 2023, 19:30 Uhr
»DIE EWIGE STADT«

Dirigent: Peter Sommerer I Solist: Andreas Martin Hofmeir (Tuba)
 
Abseits grün-weiß-roter Trevi-Brunnen-Romantik steht die „ewige Stadt“ Rom Pate für dieses Programm. Genauso wie in Wagners „Rienzi“ als auch in Berlioz‘ „Römischer Karneval“ fungiert die Stadt Rom hier als Bühne des Lebens. Schuberts „Unvollendete“ erscheint dabei wie ein Klang gewordener, architektonischer Torso, der auf den ersten Blick unvollständig, aber doch in sich geschlossen wirkt. Völlig eindeutig hingegen und unbestritten ist die Meisterschaft unseres Solisten Andreas Martin Hofmeir. Mit seiner Tuba setzt er an zu virtuosen Höhenflügen, geerdet wie eine römische Marmorsäule und dennoch beweglich und leicht. Der ideale musikalische Partner für das Tuba Konzert von Martin Eller.

 

Programmänderungen vorbehalten!

 

 

 

Titelmotiv – La Valse
Freitag
14
Okt 2022
19:30 Uhr

Kulturhaus "Sonne" Schkeuditz

La Valse

Titelmotiv – Swinging Christmas
Freitag
9
Dez 2022
19:30 Uhr

Kulturhaus "Sonne" Schkeuditz

Swinging Christmas