DeutschEnglisch
Sie befinden sich hier Termine

Termine

Konzerte - Akademieveranstaltungen - CD-Produktionen

Anrechtskonzerte in der Deutschen Bläserakademie

+++ NUR NOCH RESTKARTEN ERHÄLTLICH +++

Termine Anrechtskonzerte

19./20.12.2015 Bläserklänge zur Weihnachtszeit
09./10.01.2016 Neujahrskonzert 2016
05./06.03.2016 Hymnus - Lutherische Choralphantasien
09./10.04.2016 Sinfonisches Orchesterkonzert mit Werken der Romantik

Die Konzerte beginnen jeweils immer 15.00 Uhr.

Lesen Sie mehr...

Hymnus - Lutherische Choralfantasien

05. September 2015, 17.00 Uhr
Dom Brandenburg

09. Oktober 2015, 19.30 Uhr
Sauerland Theater Arnsberg

11.10.2015, 18.00 Uhr
St. Marienkirche Osnabrück

Musik schafft Emotionen, und nur wenigen Musikstücken gelingt dies so direkt wie dem Choral. Zur Lobpreisung Gottes sind in der lutherischen Tradition Lieder und Texte entstanden, die die Menschen zu allen Zeiten bewegt haben.

Am 28. August 2015 präsentiert die Sächsische Bläserphilharmonie unter der Leitung ihres Chefdirigenten Thomas Clamor in der Klosterkirche in Grimma bekannte Choralmelodien im neuen, modernen Gewand. Die Melodien vertonen Texte von Paul Gerhardt, die vom Komponisten Christian Sprenger in zeitgemäße Sätze gewoben und von Siegmund Goldhammer für das deutschlandweit einzige professionelle Kulturorchester in ausschließlicher Bläserbesetzung arrangiert wurden.

Der Zyklus "Hymnus" nimmt die Zuhörer mit in emotionale Seelenlandschaften, wie wir es heutzutage eigentlich nur aus der Filmmusik kennen. Zwischen den Choralfantasien erklingen Texte, auch Geistliches, aber nicht ausschließlich. "Hymnus" entführt die Zuhörer aus dem hektischen Alltag in innere Bildwelten. Musik und Text malen expressive Klangbilder und nehmen die Zuhörer mit auf eine Reise, deren Ziel ganz der Fantasie der Zuhörer überlassen bleibt.

Bläserquintett der SBP
Leipzig - Wien - Caracas

11.09.15, 19.30 Uhr
Eilenburg, Aula des Hauses Rinckart

12.09.15, 15.00 Uhr
Frohburg, Schloss, Bildersaal

13.09.15, 17.30 Uhr
Delitzsch, BAFF-Theater

Das Bläserquintett der Sächsischen Bläserphilharmonie ist seit 1994 fester Bestandteil des Klangkörpers. Es spielt neben eigenen Konzertreihen auch zu festlichen Anlässen, Empfängen und Eröffnungen und ist somit ein wichtiger Botschafter der Sächsischen Bläserphilharmonie auf den kleinen Bühnen des Kulturraums und darüber hinaus.
Die Programme reichen von Barockwerken über romantische und moderne Bläsermusik bis zum Kindergartenkonzert und werden nach Bedarf durch Klavier oder andere Instrumente bereichert.
Das Ensemble unter der Leitung von Reiner Kugele spannt in seinem neuen Konzertprogramm "Leipzig - Wien - Caracas" einen musikalischen Bogen von Bach über Mozart und Dvorak bis hin zu lateinamerikanischen Rhythmen. Sie hören fein abgestimmte Arrangements für fünf Bläser, gewürzt mit anregender Moderation.

Akademiekonzert

20. September 2015, 15.00 Uhr
Deutsche Bläserakademie, Bad Lausick

Vom 18. - 20. September 2015 finden in der Deutschen Bläserakademie in Bad Lausick parallel zwei Instrumentallehrgänge für Horn und Trompete statt. Beide Workshops richten sich an Anfänger und Fortgeschrittene, Amateure und Profis, Musikstudierende sowie an interessierte Lehrkräfte, die sich auf ihrem Instrument weiterentwickeln möchten und Anregungen für das tägliche Üben benötigen. Im Kurs wird Ensembleliteratur in unterschiedlichen Besetzungen und aus verschiedenen Epochen erarbeitet.
Zum Abschluss der Workshops findet am Sonntag Nachmittag ein öffentliches Konzert statt, in dem die Teilnehmenden die zuvor erarbeiteten Werke präsentieren. Geleitet werden die Kurse von den Hornisten bzw. Trompetern der Sächsischen Bläserphilharmonie, die den Teilnehmenden auch im Abschlusskonzert zur Seite stehen.

Auf nach Wien

27. September 2015, 15.00 Uhr
Schladitzer See, Biedermeier-Strand Hayna

Zum ersten Mal wird die Sächsische Bläserphilharmonie auf der neu eröffneten Seebühne am Biedermeierstrand des Schladitzer Sees zu Gast sein.

Am 27. September 2015 um 15.00 Uhr wird das einzige deutsche Kulturorchester  in ausschließlicher Bläserbesetzung meisterhafte Instrumentierungen für Bläser von vitaler unterhaltender Leichtigkeit präsentieren. Das Orchester wird dabei ihren eigenen, ganz speziellen und unverkennbaren Orchesterklang aufzeigen, den der Komponist Siegfried Bethmann (1915 – 1993) als einstiger Haus- und Hofarrangeur mit unzähligen Transkriptionen und Bearbeitungen entscheidend prägte. Und so möchte dieses Konzert mit Werken von österreichischen Komponisten wie Johann Strauß, Franz Lehar, Franz von Suppé oder Emil Waldteufel an den Arrangeur und Bearbeiter Siegfried Bethmann erinnern und seine ganz spezielle Kunst würdigen.

Erleben Sie die Sächsische Bläserphilharmonie unter der Leitung von Stefan Diederich (künstlerischer Leiter der musikalischen Komödie Leipzig) zusammen mit der Leipziger Sopranistin Paola Kling und dem Leipziger Moderator und Entertainer Stephan Gogolka einen unterhaltsamen Spätsommernachmittag am Haynaer Biedermeistrand.

Festkonzert zum Tag der Deutschen Einheit

2. Oktober 2015, 19.00 Uhr
Parkarena Neukieritzsch

Der Landkreis Leipzig mit seinem neuen Landrat Henry Graichen und die Sächsische Bläserphilharmonie unter der Leitung des Gastdirigenten Thomas Doss laden zum Festkonzert zum Tag der Deutschen Einheit in die Parkarena Neukieritzsch ein.

Der Eintritt ist frei! Karten erhalten Sie über die Tourismusinformationen in Bad Lausick, Borna, Colditz, Grimma und Wurzen sowie über den Tourismusverein Leipziger Neuseenland e.V. in Markkleeberg. Bitte beachten Sie, dass nur eine begrenzte Anzahl an Karten zur Verfügung steht! Vor Ort können Sie Speisen und Getränke käuflich erwerben und in angenehmer Runde den gemeinsamen Abend entspannt ausklingen lassen.


Akademiekonzert

18. Oktober 2015, 15.00 Uhr
Deutsche Bläserakademie, Bad Lausick

Bereits zum dritten Mal findet vom 14. - 18. Oktober 2015 in der Deutschen Bläserakademie in Bad Lausick das Akademieprojekt Saxophonorchester statt, zu dem sich Saxophonisten aus ganz Deutschland zu einem einzigartigen Projekt treffen.

Talentierte Musiker im Alter von 14 bis 27 Jahren bilden ein bis zu 30 Musiker umfassendes Saxophonorchester von Sopranino- bis Basssaxophon. Eingeladen sind alle Saxophonisten, die ihre orchestralen Erfahrungen um das Zusammenspiel in einem reinen Saxophonorchester erweitern möchten. Voraussetzung an der Teilnahme sind gute bis sehr gute instrumentale Fähigkeiten.

Eine zusätzliche Bereicherung des Workshops stellt die Erarbeitung von kammermusikalischen Werken dar. Künstlerischer Leiter ist Michael Böttcher. Die Satzproben und die Arbeit in den kleineren Ensembles werden durch die Mitglieder des Berliner Saxophonquartetts „clair-obscur“ durchgeführt.

Höhepunkt des Workshops ist ein öffentliches Abschlusskonzert am Sonntag Nachmittag, in dem die Teilnehmenden die zuvor erarbeiteten Werke präsentieren. Karten dafür erhlaten Sie zu 5,- € an der Tageskasse.