DeutschEnglisch
Sie befinden sich hier Termine

Termine

Konzerte - Akademieveranstaltungen - CD-Produktionen

Anrechtsreihen Spielzeit 2016/2017

Neue Anrechtsreihe startet im Dezember

Nach erneut ausverkauften Konzerten in der vergangenen Spielzeit bietet die Sächsische Bläserphilharmonie ihrem treuen Publikum auch in 2016/2017 zwei Anrechtsreihen an. Dabei können Sie zwischen einem SAMSTAGS- oder SONNTAGS-Anrecht wählen und in vier thematisch unterschiedlichen Konzerten die große Bandbreite der sinfonischen Bläsermusik erleben.
Wir freuen uns auf eine neue Spielzeit mit vielen musikalischen Erlebnissen, die Ihnen wieder einmal die Vielseitigkeit und künstlerische Qualität der Sächsischen Bläserphilharmonie eindrucksvoll aufzeigen wird.

Erfahren Sie mehr

American Classics

16. Mai 2016, 17.00 Uhr
Bethanienkirche Leipzig

Die Sächsische Bläserphilharmonie präsentiert mit „American Classics“ eine einzigartige Programmmischung mit populären Melodien, die längst zum Standartrepertoire der klassischen Orchesterliteratur zählen ohne dabei ihre unterhaltsame Leichtigkeit verloren zu haben. Gemischt mit „Traditionales und Standards“, dargeboten von der renommierten Leipziger Sängerin Ines Agnes Krautwurst, erwartet das Publikum ein abwechslungsreiches Konzert unter der Leitung des Chefdirigenten Thomas Clamor. Leonard Bernsteins sinfonische Tänze aus der West Side Story werden dabei die Zuhörer genauso begeistern wie George Gershwins Melodienfolge aus Ein Amerikaner in Paris.

Ines Agnes Krautwurst studierte Gesang an der Hochschule für Musik und Theater „Felix Mendelssohn Bartholdy“ in Leipzig. Sie ist mit über 30 eigenen Programmen (von Chanson über Jazz, von Improvisation bis hin zur Bearbeitung klassischer Gesangszyklen) eine gefragte Solokünstlerin. Ihr Interesse liegt im Verbindenden, Genreübergreifenden von Jazz bis Klassik.

Außerdem dürfen wir zu diesem Konzert das Nachwuchstalent Alfred Geier aus Frohburg am Xylophon begrüßen. Alfred Geier (17 Jahre) nimmt seit elf Jahren Schlagzeugunterricht und begann vor fünf Jahren am Xylophon. 2010 wurde er Mitglied des Auswahlorchesters „Junge Bläserphilharmonie Sachsen“ und ist seit 2014 außerdem in der Brassband Sachsen, die im vergangenen Jahr bei den Europameisterschaften in Freiburg den zweiten Platz erspielt hat. Er ist in verschiedenen Genres zu Hause, so ist er z.B. auch Schlagzeuger in der Rockband „Kurzschluss“. Vor zwei Jahren wurde Alfred Geier in das Begabtenförderungsprogramm vom Verband Deutscher Musikschulen aufgenommen.

Karten für das Konzert erhalten Sie im Ev.-Luth. Pfarramt der Bethaniengemeinde, Stieglitzstraße 42, 04229 Leipzig, Telefon: 0341-4804013.
Eintritt: 12,- €/ ermäßigt 10,- € (Kinder unter 14 Jahren haben freien Eintritt)

Das Konzert wird veranstaltet von der Bethanien-Kirchgemeinde mit freundlicher Unterstützung des Fördervereins der Sächsischen Bläserphilharmonie.

 

Abschlusskonzert zur Komponistenwerkstatt

in Kooperation mit der Hochschule für Musik Hanns Eisler Berlin

25. Mai 2016, 19.00 Uhr
Hochschule für Musik Hanns Eisler Berlin
Studiosaal, Charlottenstraße 55, Berlin-Mitte

Die Musiker der Sächsischen Bläserphilharmonie sind neben der Arbeit im Orchester auch in der musikpädagogischen Institution, der "Deutschen Bläserakademie", als Dozenten tätig. Ihr breites Angebot an Qualifizierungs- und Weiterbildungsmöglichkeiten richtet sich an interessierte Amateur- und Berufsmusiker. Das Angebot umfasst Workshops und berufsbegleitende Weiterbildung für Dirigenten, Instrumentalkurse für alle Blas- und Percussionsinstrumente, Orchesterwerkstätten, Projekte mit Chorvereinigungen und Schülerkonzerte. Dabei profitieren die Akademieteilnehmer von der Methodenkompetenz der professionellen Musiker der Sächsischen Bläserphilharmonie als Fachdozenten und die langjährigen pädagogischen Erfahrungen renommierter Gastdozenten.

Das Besondere: Für die Dirigentenwerkstätten steht die Sächsische Bläserphilharmonie als engagiertes, professionelles Lehrgangsorchester zur Verfügung. Außerdem finden zahlreiche Weiterbildungsveranstaltungen ihren Abschluss in öffentlichen Konzerten, bei denen die erworbenen Kenntnisse unter Konzertbedingungen dokumentiert werden können.

So auch zu diesem Konzert. Die Nachwuchskomponisten und Dirigenten der Musikhochschule Hanns Eisler Berlin waren im Herbst 2015 zu einer Komponistenwerkstatt nach Bad Lausick gereist, um die eigens komponierten Werke am großen Orchester zu "testen". Dieses Projekt findet nun seinen Abschluss in einem gemeinsamen öffentlichen Konzert an der Hochschule in Berlin. Der Eintritt für das Konzert ist frei.

Hymnus
Evangelisch-Lutherische Choralfantasien

03. Juni 2016, 20.00 Uhr
Kreuzkirche Dresden

Musik schafft Emotionen, und nur wenigen Musikstücken gelingt dies so direkt wie dem Choral. Zur Lobpreisung Gottes sind in der lutherischen Tradition Lieder und Texte entstanden, die die Menschen zu allen Zeiten bewegt haben.

Am 3. Juni 2016 präsentiert die Sächsische Bläserphilharmonie unter der Leitung ihres Chefdirigenten Thomas Clamor zum Deutschen Evangelischen Posaunentag in der Kreuzkirche Dresden bekannte Choralmelodien im neuen, modernen Gewand. Die Melodien vertonen Texte von Paul Gerhardt, die vom Komponisten Christian Sprenger in zeitgemäße Sätze gewoben und von Siegmund Goldhammer für das deutschlandweit einzige professionelle Kulturorchester in ausschließlicher Bläserbesetzung arrangiert wurden.

Der Zyklus "Hymnus" nimmt die Zuhörer mit in emotionale Seelenlandschaften, wie wir es heutzutage eigentlich nur aus der Filmmusik kennen. "Hymnus" entführt die Zuhörer aus dem hektischen Alltag in innere Bildwelten. Musik und Text malen expressive Klangbilder und nehmen die Zuhörer mit auf eine Reise, deren Ziel ganz ihrer Fantasie überlassen bleibt.

Das Konzert ist bereits ausverkauft!