DeutschEnglisch
Sie befinden sich hier Start

Die Sächsische Bläserphilharmonie

Die Sächsische Bläserphilharmonie ist das bis heute einzige deutsche Kulturorchester in ausschließlicher Bläserbesetzung. 1950 wurde es unter dem Namen „Rundfunk Blasorchester Leipzig“ gegründet und war insgesamt 41 Jahre für den Rundfunksender in Leipzig tätig. Im Jahr 2015 konnte bereits der 65. Geburtstag des Orchesters gefeiert werden. Unzählige Rundfunk- und Fernsehsendungen machten das Orchester mit dem unverwechselbaren Klang über die Landesgrenzen hinaus bekannt und beliebt. In all den Jahren hat die Philharmonie mit vielen namhaften Instrumentalisten, Sängern sowie Dirigenten aus aller Welt zusammengearbeitet.

Mit Chefdirigent Thomas Clamor erfolgte seit 2011 eine deutliche künstlerische Profilierung des Klangkörpers hin zu einem sinfonisch anerkannten Konzertorchester. Zahlreiche von Publikum und Fachkritik gleichermaßen gelobte CD und DVD / TV Produktionen sowie eine gestiegene Konzerttätigkeit in Deutschland und weit darüber hinaus, definieren die gewachsenen Qualitätsansprüche. So fungierte das Orchester als Kulturbotschafter mehrfach zu Konzertreisen u.a. nach China, Venezuela und Australien. Mit Kooperation zur venezolanischen Staatsstiftung, weltweit bekannt als „El Sistema“, oder mit einem deutschlandweit beachteten und auf Nachhaltigkeit ausgerichteten Musikprojekt „Notenschlüssel zur Integration“ setzen die Musikerinnen und Musiker tagesaktuelle Impulse mit den besonderen Möglichkeiten einer kreativen Orchestergemeinschaft.

Die Musiker der Sächsischen Bläserphilharmonie sind neben der Arbeit im Orchester auch in der musikpädagogischen Institution, der „Deutschen Bläserakademie“, als Dozenten tätig. Hier wird sowohl Laien- als auch Berufsmusikern ein breites Angebot an Weiterbildungs- und Qualifizierungsmöglichkeiten geboten. Für Dirigentenwerkstätten ist die Sächsische Bläserphilharmonie ein gern gewähltes Lehrgangsorchester.

Die Sächsische Bläserphilharmonie wird gefördert durch den Kulturraum Leipziger Raum.

AKTUELLES

Besuch des Bundespräsidenten in der Deutschen Bläserakademie

Im Rahmen seines Antrittsbesuches im Freistaat Sachsen besuchte Bundespräsident Frank-Walter Steinmeier in Begleitung seiner Gattin Frau Elke Büdenbender und des sächsischen Ministerpräsidenten Stanislaw Tillich am Montag, den 13.11.2017 die Sächsische Bläserphilharmonie und Deutsche Bläserakademie in Bad Lausick.
Steinmeier informierte sich über die Aufgaben und Projekte der Sächsischen Bläserphilharmonie und über die Bildungsarbeit der Deutschen Bläserakademie sowie über deren Bedeutung als kulturelle Standortfaktoren im und für den ländlichen Raum. Er lobte die Arbeit des Orchesters und lud die Sächsische Bläserphilharmonie zu seinem Bürgerfest im September 2018 auf das Schloss Bellevue ein.
Beispielgebend für die Bildungsarbeit des Orchesters wurde u.a. die "Tutti Pro Patenschaft" der Sächsischen Bläserphilharmonie mit der Jungen Bläserphilharmonie Sachsen, ein Auswahlensemble des Sächsischen Blasmusikverbandes, vorgestellt.
Nach einer intensiven Diskussion mit den Orchestermitgliedern war der emotionale Höhepunkt des Besuches das gemeinsame Musizieren, zu dem der Bundespräsident mit seiner Gattin und Ministerpräsident Tillich im Orchester Platz nahm.

Weitere Bilder vom Besuch

Florentines Reise - Akteure ziehen erfolgreiche Zwischenbilanz

In dieser Woche trafen sich die Vertreter der Obstland Dürrweitzschen AG und der Sächsischen Bläserphilharmonie zur Auswertung und Zwischenbilanz zum gemeinsam entwickelten Konzertprojekt "Florentines Reise".
Nach der erfolgreichen Premiere in Dürrweitzschen im Mai 2016 erlebten bereits über 3000 Besucher in 15 Aufführungen die abenteuerliche Reise der Apfelblüte Florentine auf der Suche nach der wundersamen blauen Blume.
"Wir sind für die Unterstützung der Obstland AG sehr dankbar", so Orchestergeschäftsführer Heiko Schulze "ohne die das Projekt nicht entstanden wäre und vor allem nicht so viel begeistertes Publikum gefunden hätte. Mit der spannenden Geschichte aus der Region können wir unseren Bildungsauftrag nachhaltig erfüllen und damit ein junges Publikum erreichen."
Vorstandsvorsitzender Jan Kalbitz bewertet das Kulturengagement der Obstland AG als Investition in das eigene Unternehmen und die Region zugleich. "Den Obstanbau als regionale Besonderheit schon den jüngsten aufzuzeigen ist doch die beste Investition zur Zukunftssicherung eines Unternehmens", so Kalbitz weiter.
Besonders erfreut zeigten sich die Partner über die bestehenden Konzertanfragen u. a. aus dem Gewandhaus in Leipzig und vielen Schulen der Region, zu denen die Obstland AG auch in den kommenden Jahren die Sächsische Bläserphilharmonie unterstützen wird.

Mehr zum Projekt Florentines Reise

Sächsische Bläserphilharmonie: Ein exzellentes Orchester!

Ritterschlag für das Orchester

Große Freude bei der Sächsischen Bläserphilharmonie. Bundestagsabgeordnete Katharina Landgraf überbrachte die Vorabinformation, dass das Orchester in das Förderprogramm „Exzellente Orchesterlandschaft Deutschland“ aufgenommen wurde.

Mit der mehrjährig avisierten Förderung durch die Beauftragte der Bundesregierung für Kultur und Medien wird dem Klangkörper die Chance eröffnet weitere innovative und beispielhafte Projektideen zu verwirklichen und einen nachhaltigen Impuls in das deutsche Musikleben zu geben.

Sächsische Bläserphilharmonie ist auch bei Facebook!

Immer aktuell informiert

Veranstaltungshinweise, Neuigkeiten und Hinter-grundinformationen rund um die Sächsische Bläserphilharmonie, sowie Gewinnspiele und Kartenverlosungen  finden Sie auf unserem Facebook-Auftritt.

Blicken Sie hinter die Kulissen des Orchesters, erfahren Sie neueste Informationen als erstes und verpassen Sie keine Konzerte mehr!

Wir würden uns freuen, wenn Sie die Facebook-Seite des Orchesters besuchen und mit Ihren Freunden teilen.

www.facebook.com/SaechsischeBlaeserphilharmonie

Konzertvorschau

Alle weiteren Konzert-Termine der Sächsischen Bläserphilharmonie finden Sie unter TERMINE.

Weihnachtskonzerte

09.&10.12.2017, 15 Uhr
Deutsche Bläserakademie Bad Lausick

Vorfreude gehört ja bekanntlich zur schönsten Freude, noch dazu wenn diese in der Adventszeit mit strahlend festlicher Bläsermusik vertont wird. Zu solch einem besinnlichen Weihnachtskonzert lädt die Sächsische Bläserphilharmonie unter der Leitung ihres Chefdirigenten Prof. Thomas Clamor zu ihren Anrechtskonzerten in der Adventszeit nach Bad Lausick ein.

Lesen Sie mehr dazu...

Neujahrskonzerte

06.&07.12.2017, 16 Uhr
Kulturstätte J. Wiede Trebsen

In dem Neujahrskonzert unter dem Titel „Best of Classics“ präsentiert die Sächsische Bläserphilharmonie populäre Klassik aus verschiedensten Zeitepochen und Stilen. Bekanntes und Beliebtes von Schostakowitsch, Bernstein, Bizet und natürlich von Johann Strauß bilden einen musikalischen Jahresauftakt in dem die Bläserphilharmonie ihre besondere künstlerische Vielseitigkeit und Varianz gemeinsam mit orchestereigenen Solisten und der Sängerin Caroline Schnitzer, die bereits zu den Weihnachtskonzerten überzeugen konnte, präsentieren wird.

Neue CDs der Sächsischen Bläserphilharmonie

CDs und DVDs der Sächsischen Bläserphilharmonie können über den Förderverein "Freunde der Sächsischen Bläserphilharmonie e.V." erworben werden.

"Russian Classics" 

Auf dieser CD hat sich die Sächsische Bläserphilharmonie ganz den russischen Klassikern verschrieben. Mit Werken von Glinka, Schostakowitsch, Tschaikowski, Prokofiew oder Strawinsky war das Orchester im vergangenen Jahr überaus erfolgreich im Kulturraum Leipziger Raum, in Deutschland und sogar Österreich unterwegs. Nun ist dieses wundervolle Programm auch auf CD erhältlich.

zum CD-Verkauf

"Winds and Pipes" 

Diese im Dom St. Marien zu Wurzen aufgenommene CD mit Daniel Beilschmidt an der Orgel und der Sächsischen Bläserphilharmonie kombiniert zwei mächtige Klangkörper miteinander, die in einem großen Klangraum gegenübergestellt werden, um ihre Gemeinsamkeiten und Unterschiede auszuloten.


zum CD-Verkauf

CD - Kauf über Förderverein

CDs und DVDs der Sächsischen Bläserphilharmonie können im Bereich des Fördervereins unter "CD-Verkauf" käuflich erworben werden.

 

 

zum CD-Verkauf