DeutschEnglisch
Sie befinden sich hier Start

Die Sächsische Bläserphilharmonie

Die Sächsische Bläserphilharmonie ist das bis heute einzige Kulturorchester in ausschließlicher Bläserbesetzung. 1950 wurde es unter dem Namen "Rundfunk Blasorchester Leipzig" gegründet und war insgesamt 41 Jahre für den Rundfunksender in Leipzig tätig. In diesem Jahr kann bereits der 65. Geburtstag des Ensembles gefeiert werden.

Die Musiker der Sächsischen Bläserphilharmonie sind neben der Arbeit im Orchester auch in der musikpädagogischen Institution, der "Deutschen Bläserakademie", als Dozenten tätig. Hier wird sowohl Laien- als auch Berufsmusikern ein breites Angebot an Weiterbildungs- und Qualifizierungsmöglichkeiten geboten.

Das Jahr 2011 brachte gleich dreifache Neuausrichtung des renommierten Klangkörpers mit sich: Am ersten Januar begann die offizielle Amtszeit des neuen Chefdirigenten Prof. Thomas Clamor. Darüber hinaus arbeitet die Akademie seit diesem Jahr unter dem neuen Namen "Deutsche Bläserakademie". Und schließlich ist sie seit 2011 auch geographisch in Deutschland öffentlichkeitswirksam und mit hervorragender Ausstattung verortet: Mit einem Festakt wurde ihre neue Heimstätte, die Deutsche Bläserakademie in Bad Lausick eröffnet.

AKTUELLES

Bundesverdienstkreuz für Chefdirigent Thomas Clamor

Dem Chefdirigenten der Sächsischen Bläserphilharmonie und künstlerischen Leiter der Deutschen Bläserakademie Prof. Thomas Clamor wurde am 8. Januar 2016 von Tim Renner, Staatssekretär für Kulturelle Angelegenheiten, im Auftrag von Bundespräsident Joachim Gauck das Verdienstkreuz am Bande des Verdienstordens der Bundesrepublik Deutschland verliehen.

"Thomas Clamor hat mit seiner hohen künstlerischen Exzellenz nicht nur einen beeindruckenden Kulturauftrag geleistet, sondern verfolgt auch einen sehr wichtigen nationalen und internationalen Bildungsauftrag. Seine sozialen Bildungsprojekte haben gezeigt, wie wichtig die Musik für Menschen ist und was die Kunst für die Gesellschaft leisten kann.", so Tim Renner in seiner Laudatio zur Verleihung in der Berliner Senatskanzlei.

Die neue CD der Sächsischen Bläserphilharmonie

"Images and Mirrors" 

Vier Werke, die mehr sind, als man zunächst ahnt. Vielleicht auch etwas anderes, als sie zu sein scheinen. Die auf jeden Fall in allen Farben leuchten: eine Galerie der akustischen Täuschungen, der Spiegelungen und Vexierspiele, der Maskeraden und märchenhaften Überraschungen.

In Zusammenarbeit mit dem Berliner Saxophonquartett "clair-obscur" und dem Cellisten Peter Bruns spielte die Sächsische Bläserphilharmonie unter der Leitung von Thomas Clamor Werke von Paul Hindemith, Friedrich Gulda, Heitor Villa-Lobos und Bart Picqueur ein.

zum CD-Verkauf


Stellenausschreibung

Orchesterdirektorin/-managerin
Orchesterdirektor/-manager

Die Sächsische Bläserphilharmonie sucht ab April 2016 eine Orchesterdirektorin/-managerin oder einen Orchesterdiektor/-manager.
Zu den Aufgaben gehören u.a. das Führen des Orchesterbüros (Künstlerisches Betriebsbüro) die Organisation und administrative Vorbereitung und Betreuung aller Projekte der Sächsischen Bläserphilharmonie und ihrer Kammermusik-formationen, sowie die Akquise von Gastspielen, Orchesterkonzerten u. Kammerkonzerten

zur Stellenausschreibung...

Konzertvorschau

Alle weiteren Konzert-Termine der Sächsischen Bläserphilharmonie finden Sie unter TERMINE.

Anrechtskonzerte in Bad Lausick

05./06. März 2016, 15.00 Uhr Russische Symphonik
09./10. April 2016, 15.00 Uhr Hymnus

Nach den ausverkauften Anrechts-Konzerten im Dezember und Januar in der Deutschen Bläserakademie in Bad Lausick, gibt es für die nächsten Konzerte auch nur noch wenige Restkarten. Schnell sein lohnt sich!

Rest-Karten erhalten Sie in der
Kur- und Touristinformation Bad Lausick:
Straße der Einheit 17
04651 Bad Lausick
Telefon: 034345 - 52953

Auf nach Wien

14. April 2016, 19.30 Uhr
Festhalle Ilmenau

Erleben Sie mit der Sächsischen Bläserphilharmonie unter der Leitung von Stefan Diederich zusammen mit der Leipziger Sopranistin Paola Kling und dem Leipziger Moderator und Entertainer Stephan Gogolka einen unterhaltsamen Konzertabend in der Festhalle Ilmenau.

 

 

 

Hymnus - Lutherische Choralfantasien

03. Juni 2016, 20.00 Uhr
Kreuzkirche Dresden

Die Sächsische Bläserphilharmonie präsentiert zum deutschen evangelischen Posaunentag bekannte Choralmelodien im neuen, modernen Gewand. Die Melodien vertonen Texte u.a. von Paul Gerhardt, die vom Komponisten Christian Sprenger in zeitgemäße Sätze gewoben und von Siegmund Goldhammer speziell für unser Orchester arrangiert wurden.

 

 

Neue CDs der Sächsischen Bläserphilharmonie

CDs und DVDs der Sächsischen Bläserphilharmonie können über den Förderverein "Freunde der Sächsischen Bläserphilharmonie e.V." erworben werden.

"Images and Mirrors" 

Vier Werke, die mehr sind, als man zunächst ahnt. Vielleicht auch etwas anderes, als sie zu sein scheinen. Die auf jeden Fall in allen Farben leuchten: eine Galerie der akustischen Täuschungen, der Spiegelungen und Vexierspiele, der Maskeraden und märchenhaften Überraschungen.

zum CD-Verkauf

"Alma Llanera - Soul of the Plains" 

Gemeinsam mit dem venezolanischen "Alma Llanera Quintett" erklingen lateinamerikanische Rhythmen - ein einmaliges temperamentvolles Klangerlebnis!

zum CD-Verkauf

"Saxony" 

Die Sächsische Bläserphilharmonie präsentiert, gemeinsam mit Ihrem Chefdirigenten Thomas Clamor Werke von Johann Sebastian Bach, Felix Mendelssohn Bartholdy und Richard Wagner.

zum CD-Verkauf