DeutschEnglisch
Sie befinden sich hier Orchester Katharina von Bora

Katharina von Bora - Kammeroper

Allgemeine Geschäftsbedingungen

Ticketkauf

Die Eintrittskarten für das Konzert sind ab dem 01.12.2016 über www.ticketgalerie.de, in den Stadt- und Touristinformationen Grimma und Bad Lausick, sowie in den bekannten Vorverkaufsstellen erhältlich.

Restkarten

Restkarten erhalten Sie, soweit vorhanden, am Veranstaltungstag ab 19:00 Uhr an der Konzertkasse im Kloster Nimbschen

Ermäßigungen

Für die Veranstaltung können keine Ermäßigungen gewährt werden. Sonderrabatte sind auf Anfrage beim Veranstalter möglich

Umtausch, Rücknahme, Besetzungsänderungen, Veranstaltungsabsage, Sichtbehinderung

Umtausch und Rücknahme von Eintrittskarten ist generell nicht möglich. Besetzungsänderungen sind nicht beabsichtigt, bleiben jedoch vorbehalten und berechtigen nicht zur Kartenrückgabe. Bei ersatzloser Absage der Veranstaltung wird der Kartenpreis nur gegen Vorlage der Originalkarte zurückerstattet. Gebühren (VVK- und Systemgebühr) werden nicht erstattet. Ein Vorstellungsabbruch begründet nur dann einen Anspruch auf Erstattung des Kartenpreises, wenn der Abbruch vor Erreichen der Hälfte der Veranstaltungsdauer erfolgt. Der Anspruch kann nur bis zum 25.06.2017 durch Vorlegen oder Zusendung der Eintrittskarten bei der genutzten Vorverkaufsstelle gemacht werden. Bei Unterbrechung der Open-Air-Veranstaltung aufgrund widriger Witterungsverhältnisse besteht kein Anspruch auf Rücknahme und Rücksendung des Kaufpreises der Eintrittskarte.
Über den in den vorstehenden Absätzen geregelten Anspruch auf Erstattung des Eintrittspreises hinaus werden weitere Aufwendungen oder Schäden des Besuchers nicht ersetzt. Auf einigen Plätzen muss damit gerechnet werden, dass die Sicht teilweise erheblich und in manchen Fällen vollständig behindert wird. Dies berechtigt weder zur Minderung noch zum Schadenersatz oder Rücktritt vom Vertrag. Durch Kameras oder technische Aufbauten können Sichtbehinderungen entstehen.

Bild- und /oder Tonaufnahmen

Ton-, Foto-, Film- und Videoaufnahmen während der Veranstaltung, auch für den privaten Gebrauch, sind nicht gestattet. Der Veranstalter ist berechtigt, derart hergestellte Aufnahmen an sich zu nehmen oder, soweit technisch möglich, zu löschen. Für den Fall, dass während einer Vorstellung Bild- und/oder Tonaufnahmen durch dazu berechtigte Personen gemacht werden, erklärt sich der Besucher mit dem Erwerb der Eintrittskarte damit einverstanden, dass er evtl. in Bild und/oder Wort aufgenommen wird und die Aufzeichnungen ohne Anspruch auf Vergütung veröffentlicht und verwertet werden dürfen.

Sonstiges

Vor Konzertbeginn sind Signalfunktionen von elektronischen Armbanduhren abzustellen und Mobiltelefone auszuschalten. Nach Konzertbeginn besteht kein Anspruch auf Einlass zum Veranstaltungsort.
Die Eintrittskarte verliert beim Verlassen des Veranstaltungsgeländes ihre Gültigkeit.
Den Anweisungen des vom Veranstalter eingesetzten Personals ist Folge zu leisten.
Das eingeschränkte Parkplatzangebot am Veranstaltungsort ist bei der zeitlichen Planung der Anreise zu berücksichtigen.
Der Veranstalter haftet grundsätzlich nur bei Vorsatz oder grober Fahrlässigkeit.
Bei der Verletzung vertragswesentlicher Pflichten besteht die Haftung auch bei einfacher Fahrlässigkeit, jedoch begrenzt auf den vorhersehbaren, vertragstypischen Schaden.
Ansprüche aus der Verletzung des Lebens, des Körpers oder der Gesundheit bleiben von vorstehenden Beschränkungen unberührt. In Bezug auf die Haftung des Veranstalters für das Handeln ihrer Erfüllungsgehilfen gilt Vorgenanntes entsprechend. Der Kunde nimmt die Leistung des Veranstalters grundsätzlich auf eigene Gefahr in Anspruch.